53. Tag

Geruhsam haben wir es heute begonnen. Es gab nur einen wichtigen Termin. Unsere Tierärztin kommt und wird uns alle im Auftrag unseres Verbandes inspizieren. Welpenabnahme! Zuchstätte, das Muttertier und besonders die Welpen werden begutachtet. Die Kurzen sollen heute geimpft und gechippt werden.

Und wie das so ist, wenn man besonderen Besuch erwartet, dann macht man sich eben hübsch. Die Racker auf ihre Weise. Nämlich durch toben und viel ausruhen. Und die Angestellten flitzen, räumen Spielsachen hinterher, gehen auf Minensuche, dass da ja keine rumliegt, usw.... Also ein ganz munteres Treiben am heutigen Tag.

Um 15:15 Uhr ist es dann endlich soweit. Die Ärztin bringt eine Assistentin und ihren Sohn mit, der gerade Ferien hat. Und dann wird alles auf dem Wohnzimmertisch ausgebreitet, Papiere, Papiere, Papiere, Spritzen werden aufgezogen und die Chips fertig gemacht. Hier darf nichts durcheinander geraten, bei den Spritzen ist ja immer das selbe drin. Aber die Transponder-Chips! Dann Untersuchung von vorne und hinten, rechts und links, oben und unten. Die Piekser der Spritze nehmen die Kurzen gar nicht zur Kenntnis. Das Chippen schon eher. Wie gut, dass heute nicht mehr Tätowiert wird! Aber das war's dann auch. Jetzt sind unsere Babies alle mit einem  eindeutigen Transponder-Code ausgestattet, haben die erste Schutzimpfung und können bald auf große Reise gehen.